Drucken

Am Dienstag, den 22.10. strahlt der Südwestrundfunk zwischen 21.00 und 21.45 Uhr die Sendung Marktcheck „Das perfekte Badezimmer“ aus. Mit dabei ist das UW-Rugby-Team, das die Qualität von Duscharmaturen testen und beurteilen wird. Die Sendung wird am Samstag, den 26.10. zwischen 13.00 und 13.45 Uhr wiederholt.

Mit drei Siegen gegen den TC Stuttgart (11:0), TC Bamberg (2:1) und STC München (20:0) startete der Deutsche Meister erfolgreich in die neue Saison und übernahm gleich wieder die Tabellenführung. Gegen den TC Bamberg musste allerdings der erste Gegentreffer seit fast 18 Monaten eingesteckt werden. Hinter dem TC Bamberg meldete DUC Darmstadt mit zwei Siegen erste Ambitionen auf einen der vorderen Plätze an. Überraschend schwach starteten TC Stuttgart und STC München in die Saison. Der SV Böblingen sicherte sich früh wichtige Punkte für den Kampf um den Klassenerhalt.

In der Auftaktbegegnung traf der TSV Malsch auf den TC Stuttgart. Bereits in der sechsten Minute gelang Jens Dingel gegen die ersatzgeschwächten Schwaben die 1:0-Führung. Nach einem Doppelschlag in der achten Minute durch Jürgen Schier und Jochen Schottmüller war die Partie früh vorentschieden. Dingel (12.) sorgte für den 4:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel führten weitere Körbe durch Christian Staubach (19.), Marcel Schulz (19.), J. Schottmüller (21. und 23.), Alex Wicht (25.), Collin Laible (27.) und erneut Dingel (29.) für den deutlichen 11:0-Erfolg.

In der Neuauflage des diesjährigen Meisterschaftsfinales zwischen dem TSV Malsch und dem TC Bamberg dauerte es bis zur 10. Minute, bis J. Schottmüller nach Zuspiel von Markus Heckrath den Meister in Führung bringen konnte. Postwendend glich L. Tadda für die Franken aus. Mit 1:1 wurden die Seiten gewechselt. Die Entscheidung fiel in der 19. Minute als Christian Förschler zunächst das Bamberger Tor erfolgreich freiräumte und Martin Schottmüller in Zusammenarbeit mit Christian Prowald den Ball im Korb versenkte. Dieser Sieg bedeutet die Tabellenführung und gleichzeitig die Fortsetzung der Malscher Erfolgsserie. Einziger Wermutstropfen war der erste Gegentreffer nach fast 18 Monaten.

Der STC München war zum letzten Spiel gegen den TSV Malsch leider nicht mehr spielfähig und sagte die Begegnung ab. Der TSV Malsch erhielt 3:0 Punkte bei 20:0 Körben kampflos zugesprochen.

Spieltag

TC Stuttgart  -  TSV Malsch 0  :  11
TC Bamberg  -  STC München 29  :  0
SV Böblingen  -  Pulpo Wiesbaden 2  :  1
TC Stuttgart  -  DUC Darmstadt 0  :  9
TSV Malsch  -  TC Bamberg 2  :  1
STC München  -  SV Böblingen 2  :  2
Pulpo Wiesbaden  -  DUC Darmstadt 0  : 6
TC Stuttgart  -  TC Bamberg 0  :  13
TSV Malsch  -  STC München 20  :  0

 

Tabelle

TSV Malsch  3    33  :  1     9
TC Bamberg 3   43  :  2   6
DUC Darmstadt 2   15  :  0   6
SV Böblingen 2   4  :  3   4
STC München 3   2  :  51   1
Pulpo Wiesbaden 2   1  :  8   0
TC Stuttgart 3   0  :  33   0