Drucken

Die Deutschen Jugendmeisterschaft 2019 fanden vom 26. bis zum 28.4. in Rostock statt. Für einen Veranstaltung dieser Größe mit 219 Sportlern aus 31 Vereinen und internationaler Beteiligung werden 3 Wettkampftage benötigt. Aus diesem Grund sind die Sportler aus Baden – Johanna Köhn, Tino Plötze, Gregor Peskin, Jana Döring, Lina Reber und Cora Wolfsperger - schon am Donnerstag nach Rostock gefahren und haben gemeinsam eine Ferienwohnung bezogen.

       

Am Freitag – noch vor dem Einschwimmen in der Halle wurde die Ausrüstung überprüft - damit das nicht am Vorstart gemacht werden muss. Das hat sicher dazu beigetragen, dass der Zeitplan gut eingehalten werden konnte.

Zu Beginn der Wettkämpfe werden die 50m getaucht – für die 12-13 jährigen mit Tauchgerät – die älteren in Apnoe. Hier gingen Jana und Gregor über die 50m in Apnoe an den Start und konnten mit guten Zeiten überzeugen. Cora, bei ihrer ersten DJM-Teilnahme, tauchte erstmalig deutlich unter 30 Sekunden. Bei den 1500m – der längsten in der Halle geschwommen Strecke – konnte Lina mit 16:13,13 den 2. Platz erringen und Johanna wurde mit 15:48,01 Deutsche Juniorenmeisterin. Ein gelungener Einstand in die Meisterschaft.

Dann standen noch die 400m DTG auf dem Plan. Hier ertauchte sich Tino mit 03:36,16 den 2. Platz  und Jana wurde 5. in neuer persönlicher Bestzeit 04:40,45.

Die Pizza am Abend hatten sich alle Sportler verdient.

Am Samstag standen die 800m mit dem Tauchgerät am Vormittag auf dem Programm. Lina konnte hier eine weiter Medaille – die Bronzene – mit nach Hause nehmen. Johanna wurde 4. bei den Junioren. Diese Strecke gehörte ganz klar Tino – er ist Deutscher Jugendmeister mit einer Zeit von 07:42,83 geworden.

Es ging weiter mit guten Platzierungen, bei den 200m im Flossenschwimmen wurde Lina 6. und Gregor 8. Auch Cora schwamm in neuer Bestzeit auf Platz 21 von 38 Teilnehmerinnen.



Eine Medaille gab es wieder auf den 50m FS  – diesmal  einen 3. Platz für Tino. Gregor konnte eine Urkunde für Platz 6 entgegennehmen.  Weiter ging es am Samstagnachmittag mit den 800m FS – Lina erkämpfte sich den Platz 4 mit einer Zeit von 08:14,69 und auch für Johanna gab es einen 4. Platz in 08:04,90.  Auch Jana und Cora kämpften über die 800m und belegten mit neuer Bestzeit Platz 8 und 9.

Am Abend kochten wir gemeinsam und hatten auch noch Zeit für einen kleinen Spaziergang.

Am Sonntag standen die 100m DTG auf dem Programm. Hier konnte Tino sich in 0:43,08 den Platz 5 sichern, Gregor belegte Platz 10. Zum Abschluss der Einzelstrecken wurden noch die 400m geschwommen. Ein 4. Platz für Lina in 3:57,30, ein 5. für Johanna in 3:49,60 und ein 6. Platz für Gregor in 4:00,64 rundeten das Ergebnis ab.

Die Stimmung bei den Badern war super - es gab tolle Zeiten und auch Medaillen zu feiern. Auch wenn es immer ein weiter Weg bis zur Neptun Schwimmhalle ist - es hat wieder Spaß gemacht dabei gewesen zu sein.

Das Protokoll ist beim VDST veröffentlicht. 
Unser Dank gilt den Trainern, Betreuern und Wettkampfrichten – ohne die so eine Meisterschaft nicht denkbar wäre.