Abteilung Tauchausbildung Unten

Dienstag 29.6.

Heute wird es weder ernst. Thomas hat das Glück, die Aufgaben des TLvD zu übernehmen, um dann nachmittags vom Simon abgelöst zu werden.

Außerdem soll der erste Tauchgang am Morgen auf 40 Meter führen, um dort dann einen Aufstieg unter Wechselatmung durchzuführen. Nachdem der TLvD seine Aufgabe sehr ernst genommen hat, um den Tauchplatz gemeinsam mit Basis und Ausbildern abzuklären, so wie ein kurzes Briefing zu Wetter und Gegebenheiten zu geben, gibt es ein Referat vom Simon. Hierbei erklärt er allen Beteiligten, worauf es bei der Übung ankommt und welche Anforderungen es gibt.

Anschließend werden die Teilnehmer von den drei Gruppenführern gebrieft, um gut vorbereitet um 10:30 Uhr zum Tauchplatz zu fahren. Nach ca. 45 Minuten wird der Tauchgang von allen Teilnehmern erfolgreich beendet.
Aufgrund der etwas besseren Gegebenheiten als am Vortag sind alle Teilnehmer gut gestimmt und können sich in der Mittagspause mit Baguettes stärken, die wiederum der TLvD bestellt.

Nachmittags hat der Wind derart zugenommen, dass die Wellenhöhe 2,5-3 Meter beträgt. Dadurch wird eine Ausfahrt mit dem Boot kurzfristig abgesagt und der Tauchgang „simulierter erster Freiwasser Tauchgang eines 1-Stern Tauchers“ muss an der Hafen Mole stattfinden.

In Ermangelung an 1-Sterne-Tauchern wetteifern hier ein TL-3 und ein Teilnehmer regelrecht darum, wer wohl den besseren Anfänger simulieren kann. Die Frage bleibt jedoch wohl weiterhin ungeklärt.

Am Ende des Tages haben sich die Teilnehmer ihren Feierabend redlich verdient und kehren gemeinsam zum Hotel zurück. Jedoch nur, um dort erneut Referate, Briefings und Tauchgänge vorzubereiten. Denn nach dem Tauchen ist vor dem Tauchen. Gemäß dem Motto: Plan your dive and Dive your plan.