Abteilung Gewässer Bodensee Berge

Die Sommerferien sind vorbei und damit ist auch die diesjährige Badesaison am Heidesee in Forst vorbei. Nach einigen Änderungen in diesem Jahr, den Ablauf betreffend, wollen wir nun ein kurzes Resümee ziehen.

In diesem Jahr traten erstmalig ab Juni die neuen verlässlichen Öffnungszeiten in Kraft. Rettungsdienst war dennoch ab Mai eingeteilt. Im Mai ist der Dienst fast immer ausgefallen – bedingt durch schlechtes Wetter. Ab Juni mussten wir und auch die Kollegen der DLRG Forst unseren Dienst unabhängig vom Wetter ableisten.

Insgesamt wurden durch die BTSV-Vereine dann an 19 Tagen jeweils 10 Stunden Rettungsdienst gestellt. Das macht bei durchschnittlich 6 Teilnehmern insgesamt circa 1.140 Stunden geleistete ehrenamtliche Tätigkeit. Eine beachtliche Leistung und euer Verdienst – ein herzliches Dankeschön an alle, die hier mitgewirkt haben sowohl im Namen des BTSV als auch der Gemeinde Forst! Bedanken möchte ich mich auch bei allen für die reibungslose Abwicklung bei Erstellung des Dienstplanes. Durch eure Mitwirkung im Vorfeld mussten nur wenige Termine getauscht werden.

Die „Verlässlichen Öffnungszeiten“ in der Hauptsaison sollen auch in 2020 bleiben. Die Herausforderungen, die diese mit sich gebracht haben, haben wir zusammen mit den DLRG-Kollegen bei der Nachbesprechung mit der Gemeinde zur Sprache gebracht. Man hat uns zugesichert, für das nächste Jahr Abhilfe zu schaffen. Es soll keiner frieren, nass werden oder Sonnenbrand bekommen … Da die Gemeinde uns als Partner nicht verlieren möchte, wird hier an einer Lösung gearbeitet.

Vor der Saison wird im kommenden Jahr wieder eine Vorbesprechung stattfinden, zu der dann alle Vereine eingeladen werden. Da werden die Gemeinde und wir über die Handhabung des Dienstes bei schlechtem Wetter informieren.  Auf jeden Fall hoffen wir, dass die bisherigen Vereine in 2020 wieder dabei sind!

Und noch eine kurze Anmerkung (die sich nicht direkt auf den Rettungsdienst bezieht):

Einige haben vielleicht mitbekommen, dass der Heidesee, von wem auch immer, zum beliebtesten Badesee in Baden-Württemberg gewählt wurde – noch vor dem Bodensee. Die Berichterstattung auf diversen Websites hierzu ist leider falsch. Im Heidesee herrscht – wie in unserer Stellungnahme bereits informiert – nach wie vor Tauchverbot! Nur die Mitglieder der BTSV-Vereine, die sich am Rettungsdienst beteiligen, erhalten von der Gemeinde eine Ausnahmegenehmigung. Dies wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Die Gemeinde haben wir über die falschen Informationen im Netz informiert.