Drucken

Für Juli konnte wieder einfach ins Archiv gegriffen werden um uns die Pracht der UW-Farben zu zeigen. Leider verbleiben uns derzeit nur noch wenige unserer Fotografen für den Wettbewerb; ein Zustand der Ungenüge in meinen Augen.

Die verbleibenden Drei mühen sich und zeigen uns aus ihrer Sicht und Vorkommen im Archiv, wie sie der Aufgabe gerecht werden konnten.

Andrea zeigt uns einen kleinen Husar im rötlichen Teenagerkleid und drohender Rückenflosse. Der Riffblock von Ralf ist reichhaltig bewachsen und umschwärmt der kleinen Fische. Auch hier dominieren die Farben Rot und Orange. Der Igor zeigt uns schrille neonfarbene Nacktschnecken. Die Große ignoriert anscheinen die wesentlich kleinere Schnecke und überrollt diese sprichwörtlich. Die Jury ist begeistert von den Farben, wertet aber auch recht unterschiedlich. Mir persönlich gefallen, bei weitem nicht alle Bilder, wo doch auch nur ein Bild im Bildaufbau „gut“ aussieht. Ein weiteres Bild ist unten „unvollständig“ und das Andere lässt am unteren Rand zu wenig Platz, der dann aber, oben wieder, unnötig vorhanden ist. Es fehlen mir inzwischen unter Wasser fotografierende Juryteilnehmer, die auch vermutlich nicht wieder aktiv werden wollen, der verbleibende Rest aber hat seine Meinung, wie diese,

Die Erststimmen sind mit je einer Stimme zunächst gleich, für jeden Einsender. Mit der Stimme zur Zweit. und Drittplatzierung kommen die Sieger zum Vorschein und eine späte Siegerstimme bestimmt den Gesamtsieger. Das für mich beste Bild verliert am Ende knapp das Rennen um Platz Zwei!

Und unsere Glückwünsche gehen an,

 Im August und September will ich Modelbilder sehen, was aber nicht zwingend, eben nur von mir gewünscht ist! So warten wir auf irgendwelche Zwei, die sich unter Wasser haben ablichten lassen! Man darf gespannt sein, was da kommt!

Gruß, >=; willi