Abteilung Visuelle Medien

Ist die Luft fast verbraucht, kommen wir den schönen Spiegelbildern, knapp unter der Wasseroberfläche unweigerlich nahe! Du musst es nur sehen, dann kannst du es auch fotografieren!
Einen sich an der Wasseroberfläche spiegelnder Hecht hatte ich mir gewünscht.

Die Umsetzung des Monatsthema, der leider wieder nur drei Teilnehmer, kam dann etwas anders!

Hat sich der Wettbewerb gesättigt; kommt da kein Schwung mehr in die alte und noch vorne gerichtete Richtung, wie gehabt!?
Ich gebe zu, das Thema ist eine Sucherei nach der „besonderen“ Spiegelung und dann braucht es auch den absolut ruhigen Wasserstand, den Spiegel für das Bild.

Schleimalgen spiegeln sich bei Igors Bild, im nicht ganz ruhigen Wasser an der Oberfläche.
Ralf fragt nach der Schönheit von Tauchern und lässt den Spiegel sprechen.
Ganze Felsen schweben scheinbar an der Wasseroberfläche von Andreas Bild.

Die Meinung der Jury ist wieder „bei mir“ und vermisst ebenso etwas den Pepp im Bild.

Hier deren Worte:

  • ein schwacher Monat, nicht nur von der Anzahl der Bilder,
  • ... kein "Wow-Faktor"
  • der rote Farbakzent durch die Trockentauchhandschuhe bringt Farbe ins Spiel,
  • beide Masken sind klar und vier Augen zu sehen.
  • der Spiegel dient quasi als Bilderrahmen...
  • mit Phantasie kann man einen märchenhaften Wald erahnen.
  • mir persönlich fehlt der Pepp in der etwas faden Landschaft
  • leider nicht diagonal
  • hier vermisse ich den Clou, der einen in das Bild hineinzieht
  • es ist handwerklich gut
  • hm, diesmal ist es irgendwie nicht leicht, weil alles nicht so recht passt
  • das Thema von der witzigen Seite
  • Spiegelung noch relativ gut erkennbar
  • schade, dass da in der Bildmitte ´was ´rum schwimmt

Zitaten Ende.

Meine Überzeugung, dass es jede/r besser kann, begründe ich darin, dass ich ja fast jeden Teilnehmer persönlich kenne und deren Werdegang verfolgen konnte. Jungs, da geht mehr!

Die Qualität und Punktvergabe liegen bunt gewürfelt und eng beieinander. Es reicht Igor für den Sieg, mit eben geringem Vorsprung! Gratulation! Platz Zwei ist für Andrea frei! Und auf Platz Drei steht somit der Ralf! Glückwunsch!

Mit einem Modelbild wollen wir auch die 8. Runde im Oktober beenden und hoffen, dass die Punktzahlen eindeutig einen Gesamtsieger ergeben!

Doch vor dem Preis, noch´n biss´l Fleiß! Freuen wir uns auf die Modele, eure gehorsamen Blickfänge, die jedem Bild unser Vorhandensein unter Wasser Leben und Erlebnis einhauchen, oder das ganze Bild eben mit Leben erfüllen!

Ich freu mich und Danke jedem, welche/r sich als Model zur Verfügung stellt, denn das Model „macht“ das Bild; der Fotograf fängt es „nur“ ein!

In Vorschau auf Weihnachten und die im November beginnende 9. Runde; Das Thema im November: Dein Weihnachtsgruß mit Text im Bild /alle Gewässer                                                                          

 

YDFC

Bei den Kids darf ich Simon zu seinem Punkt gratulieren! Ein Sonnenbarsch im heimischen Süßwasser..., goldig glänzend wie die Medaille für Simon!

Glückwunsch Dir, junger Mann!

 

>=; willi