Drucken

Seit einiger Zeit wird in der Bodensee-Taucherszene gemunkelt, dass an der „Gläsernen Werft“ / Tauchplatz Tennisplatz in Überlingen das Tauchen verboten oder zumindest eingeschränkt wird. Um die Gerüchteküche unter Anderem in den sozialen Netzwerken wieder etwas abzukühlen, haben wir uns im Landratsamt Friedrichshafen erkundigt und dort erfahren, dass das Tauchen an der Stelle Tennisplatz uneingeschränkt möglich bleiben wird!

Bei dem Steg an der Gläsernen Werft, die viele noch als „Kellerwerft“ kennen, handelt es sich nicht um eine Landestelle oder Anleger für Fahrgastschiffe. Daher findet der Artikel 11.4 der BSO keine Anwendung, das heißt, es gibt keine Sperrzone rund um den Steg. Mit den Tauchern wurde vereinbart, dass die Boote in Zukunft von Osten an die Slip- und Steganlage fahren und die Taucher westlich davon ins Wasser gehen. Dies wurde auch bei der Gebäudeplanung bereits berücksichtigt, das heißt die Taucherumkleiden sowie die Füllstation sind auf der Westseite des Gebäudes. Ergänzend wird vom Eigentümer der Kellerwerft noch eine eindeutige Beschilderung aufgestellt wie es sie sinngemäß auch schon an anderen Tauchplätzen gibt: „Taucheinstieg nur westlich der Slip- und Steganlage.“

Wir sind daran interessiert, mit allen See-Anrainern und Nutzern einvernehmliche Wege zu finden. Deswegen bitte wir alle Taucher, diese Vereinbarung und die Beschilderung zu beachten.

Carsten Leidenroth (WLT)
Hannelore Brandt (BTSV)